Bürokratopoly

Bürokratopoly ist ein Lehrspiel aus der DDR. In den frühen 1980er Jahren nahm sein Urheber Martin Böttger damit den Staat aufs Korn.

Das Spiel verbreitete sich im politischen Untergrund. Über 30 Jahre nach seinem Entstehen wurde es von Michael Geithner und mir, samt einem starken Team von Pädagogen und Historikern neu aufbereitet und für den Einsatz im Schulunterricht optimiert. Bürokratopoly vermittelt den Schüler*innen auf spielerischem Weg einen authentischen Blick auf die DDR und regt damit zur Diskussion über Demokratie, Politik und Menschrechte an.

Die Stasi-Akten sind an sich nicht lustig, aber dieser Gedanke kann manchmal schon helfen: dass die Welt in Wahrheit ein großes Brettspiel ist. (Süddeutsche)

Eines der interessantesten Spiele der Spiel14. (WDR5)

Herausgegeben wurde Bürokratopoly vom DDR Museum. Die Projekleitung lag bei Michael Geithner und mir als eingespieltes Team von Nachgemacht – Spielekopien aus der DDR. Die pädagogische Aufarbeitung leistete Capito. Gefördert wurde die Neuauflage des Spiels durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED Diktatur, den Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen Berlin, den Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen Sachsen &  Spiel des Jahres e.V.

Das Lehrspiel kann zum Unterrichtseinsatz von Schulen kostenlos bestellt werden.

Zur Homepage des Spiels

KUNDE: DDR Museum
TÄTIGKEIT: Konzeption & Projektmanagement (Mit Michael Geithner)
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Xing