Ma dernière danse

Ma derniere danse (4)Spielfilm, 28 Minuten, F, 2007

In Zusammenarbeit mit Philippe Zwick-Eby

Ausgestellt in der Samuelis Baumgarte Galerie Bielefeld und auf derARTCOLOGNE08

 

 

 

 

“‘Ma dernière danse’, eine Story, von zwei neu entdeckten Jungfilmern gedreht, ist eine solche Liebegeschichte an das Leben in Paris, so wie man es träumt, wie es niemals ist. Im ersten Teil “Bleu” entwirft Martin Thiele eine Schattenfigur, die fragend, zweifelnd, Sinn suchend einen Tag lang durch Vergangenheit und Zukunft streift, Geschichte, die Kunst von Paris, die Armut studiert. Das war dann sein Leben, verpasst ist die Verabredung mit der Gegenwart. Die versucht der Held von Philippe Zwick Ebys “Rouge” einzuhalten. Er gibt sich dem Augenblick hin. Liebe, Leidenschaft, Genuss, exzessive Beziehungen, es folgen Trauer und Tod. Auch er springt über die Klinge, aufgerieben von zügellosem Affekt.”  [Die Welt, 26.04.2008] 

 

TÄTIGKEIT: Autor, Regie
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Xing